EGC Prievidza | Scrutineering

EGC Prievidza | Scrutineering

Wie man das von vielen anderen Sportarten auch kennt, müssen auch bei uns die Sportgeräte gewissen Regeln entsprechen. Deshalb überprüft der Veranstalter jeweils bereits während den Trainigstagen am sogenannten „Scrutineering“ (zu deutsch „Abnahme“) unsere Flugzeuge ein erstes mal.

Flugzeugdaten

Die technischen Unterlagen zu den Flugzeugen haben wir bereits im Vorfeld zum Wettbewerb dem Veranstalter zur Verfügung gestellt. Entsprechend ist die ganze Abnahme des Flugzeugs bereits gut vorbereitet. Ziemlich genau überprüft wird jeweils die Spannweite. Mein Flieger hat bei der Nachmessung die 15m Spannweite die er haben muss.

Gewicht

Ein wichtiger Teil des Scrutineering ist das Wägen. Damit wir an den Tagen mit guten Wetterbedingungen schneller sind, haben wir die Möglichkeit Wasserballast in die Flügel zu füllen. Nach Reglement darf man dies in meiner Klasse bis zu einem maximalen Abfluggewicht von 525kg machen.

Entsprechend dürfen Pilot und Flugzeug am Scrutineering auf die Waage. Anschliessend wird die Wasserballast so angepasst, dass möglichst genau die 525kg erreicht werden.

Tim Scott vom Britischen Team beim Scrutineering
(Ich war bei meiner Abnahme zu beschäftigt um auch noch Fotos davon zu machen)
Unter den Wasserablässen stehen bereits Kessel bereit, um so viel Wasser abzulassen bis die erlaubten 525kg erreicht sind.

Sicherheit

Unsere Sicherheit ist an Wettbewerben jeweils ein wichtiges und grosses Thema. Entsprechend darf auch beim Scrutineering ein „Safety Teil“ nicht fehlen. So bekommen wir in diesem Teil z.B die Möglichkeit, die Sicherheitsfördernden Massnahmen mit welchen wir unsere jeweiligen Flugzeuge ausgestattet haben aufzuzeigen (Notsender, Sauerstoff, usw.). Dabei müssen wir mindestens zwei der möglichen Massnahmen erfüllen.

Zudem müssen wir im Gespräch und Austausch mit einem der Stewarts auch noch die kompletten Verfahren für einen Notausstieg demonstrieren. Dabei läuft dann nebenbei auch noch die Stoppuhr mit.

Zum Zeitpunkt meines Scrutineering war der schnellste Pilot in rund 4 Sekunden aus seinem Flieger raus.

Scrutineering bei meinen Flugzeug

Bei meinem Flieger hat soweit alles Problemlos funktioniert. Der Flieger hat ja schon einige Scrutineerings hinter sich, somit sollten sich Dinge wie die Spannweite nicht geändert haben. Beim Gewicht war ich ebenfalls lediglich knapp 3 kg daneben. Das lässt sich schnell korrigieren.
Nun ist also definitiv alles bereit wenn es am Sonntag mit dem ersten Wertungstag los geht.

Close Menu