Pribinacup Nitra | 2. Wertungstag

Pribinacup Nitra | 2. Wertungstag

Der zweite Wettbewerbstag stehe an, und wir haben erneut fliegbares Wetter.

Die Aufgabe führt uns erneut erst in den Norden in die Hügel und anschliessend Richtung Osten in die Niedere Tatra. Insgesamt sind 368km ausgeschrieben, wobei der Task ziemlich viele Talquerungen beinhaltet.

Wettermässig ist im Raum Nitra Blauthermik ohne Wolken zu erwarten. Im höheren Gelände besteht die Möglichkeit, dass sich die eine oder andere Cumulus Wolke bilden kann.

Diesmal komme ich etwas entspannter auf eine brauchbare Abflughöhe.

Der Start scheine ich soweit ganz okay zu treffen. Ich komme ohne einen grösseren Pulk mitzunehmen ziemlich alleine über die Startlinie. Auf den ersten ~50km kann ich zu einem vor mir gestarteten Pulk der Tschechen aufschliessen. Allerdings holt uns hier auch bereits der Tagessieger Radek Krejcirik ein, welcher nochmals einige Minuten nach mir gestartet ist.

Die erste Wende liegt leider im Lee der Berge und entsprechend tief fliegen wir anschliessend davon weg ins Martintal raus. Der Einstieg in die niedere Tatra auf der anderen Talseite zieht sich deshalb auch ziemlich hin. Man sieht aber im vorausliegenden Gelände einige hohe Cumulus Wolken.

Mal oben angekommen bewege ich mich relativ konservativ vorwärts in Richtung der nächsten Wende, um möglichst oberhalb der Hänge bleiben zu können. An der Wende steht dann ein Aufwind welcher gerade zur rechten Zeit kommt. So kann ich auch den Rückweg relativ entspannt über der Hangkante absolvieren. Der Pulk welcher immer noch in meinem Bereich unterwegs ist, erleichtert hier das Leben doch enorm.

Die nächste Wende zwingt uns dann nochmals im Raum Prievidza die Talseite zu wechseln. Nach der Wende fliegt der Pulk ein paar kleine Wolkenfetzen an, welche aber rechts vom Kurs liegen.

Ich halte diesen Umweg für zu gross und vertraue darauf, dass auch im blauen noch Aufwinde stehen werden. Entsprechend halte ich nach der Wende einfach den Kurs auf die nächste und fliege dabei möglichst viele Thermik Auslösepunkte ab. So erreiche ich zwei Aufwinde später die nötige Endanflughöhe und bin zum Schluss ~5 Minuten vor dem Pulk zu Hause.


Aufgabe | Tageswertung | Gesamtwertung

Close Menu